Generationen wohnen

Generationen wohnen

Seniorengerechtes Wohnen

Seniorengerechtes Wohnen

Junges Wohnen

Junges Wohnen

Eigentum fĂĽr Senioren

Eigentum fĂĽr Senioren

Wohnkoordination

MEHR ALS LEBEN – ZUSAMMENLEBEN!

Bei dieser Form des Wohnens sollen der soziale Zusammenhalt, die Solidarität und die gelebte Nachbarschaft gestärkt werden.
Die zukünftigen MieterInnen sind daher Menschen aller Generationen, die bewusst Interesse haben sich in irgendeiner Form auch gemeinschaftlich einzubringen, und in einem intergenerativen Projekt wohnen und leben möchten.
Damit das Zusammenleben und die Umsetzung des soziologischen Konzeptes reibungslos stattfindet, wird das Projekt durch eine/n „WohnkoordinatorIn“ begleitet.

Zu diesem Zweck wurde das Wohnumfeld gemeinschaftsorientiert konzipiert.
In allen drei Gebäuden sind Gemeinschafts- und Begegnungszonen für die Bewohner integriert.
Architektonisch gesehen handelt es sich bei diesen um „offene Räume“ im ersten Geschoß der Gebäude.
Eine weitere Möglichkeit ergibt der großzügige Verbindungsweg im 1.Obergeschoss. Dieser verbindet alle drei Häuser. Dort befinden sich Sitzgelegenheiten, Hochbeete und Schattenzonen, welche durch den halbprivaten Charakter Zuordnung und Geborgenheit vermitteln.

Der Treffpunkt aller Bewohner kann der zentral gelegene Platz mit dem Gemeinschaftsraum sein. Die Begegnungsstätte hat rund 160m², wo unter anderem diverse Bewohneraktivitäten, organisiert von der Wohnkoordination, stattfinden werden.